Deutschland

Häufig gestellte Fragen

11.05.2022

Wir haben Ihnen einige grundsätzliche Fragen gestellt: Gehört ein kleines Kind auf ein Fahrrad oder ist es vor allem eine Laune der Eltern, die leidenschaftliche Radfahrer sind? Und wie alt sollte es sein, um damit zu beginnen? Kinder gehören auf jeden Fall aufs Rad, es ist ein gesunder Sport und eine Ablenkung. Mit etwa zweieinhalb Jahren ist es das perfekte Fahrrad, um zu lernen, das Gleichgewicht zu halten und den Lenker zu beherrschen, und ab etwa drei Jahren können sie sich auf dem Rad 'umziehen'. Können Eltern ein Kind mit langen Strecken überfordern? "Ich denke, wenn das Gelände und das Fahrrad gut gewählt sind, wird ihm die Strecke nicht schaden, auch wenn sie länger ist - aber das Wichtigste ist, dass es ihm Spaß macht! Niemand nimmt einen Sechsjährigen auf eine sechsstündige Fahrt mit, und unterwegs muss man an Pausen und Ablenkungen denken. Wenn das Kind das nicht mag, bleibt es stecken - es sei denn, es gibt einen Stau... Das ist meinem Sohn natürlich passiert - als er etwa fünf Jahre alt war, legte er sich in Ungarn nach anderthalb Stunden Fahrt mitten auf die Straße und sagte, er könne es einfach nicht mehr." (lacht)", sagt Roman Blažek

Teilen



Häufig gestellte Fragen

Wir haben in Ihrem Namen einige wichtige Fragen gestellt:

Gehört ein kleines Kind auf ein Fahrrad oder ist es vor allem eine Laune der Eltern, die begeisterte Radfahrer sind? Und ab welchem Alter sollte man damit beginnen?

Kinder gehören auf jeden Fall aufs Rad, es ist ein gesunder Sport und eine Ablenkung. Bis zu einem Alter von etwa zweieinhalb Jahren ist ein Fahrrad ideal, hier lernen sie, das Gleichgewicht zu halten und den Lenker zu kontrollieren, ab etwa drei Jahren können sie dann auf ein Fahrrad "umsteigen".

Können Eltern das Kind mit langen Strecken überfordern?

"Ich denke, wenn das Gelände und das Fahrrad richtig gewählt sind, schadet ihm die Strecke nicht, auch wenn sie länger ist - aber das Wichtigste ist, dass es ihm Spaß macht! Ich glaube nicht, dass jemand mit einem Sechsjährigen einen sechsstündigen Ausflug am Stück macht. Man muss Haltestellen und Ablenkungen für die Fahrt einplanen. Wenn es dem Kind keinen Spaß macht, wird es stecken bleiben - bevor der Stau einsetzt... Das ist natürlich auch meinem Sohn passiert - als er etwa fünf Jahre alt war, hat er sich in Ungarn nach anderthalb Stunden Fahrt mitten auf die Straße gelegt und gesagt, dass er einfach nicht mehr weiterfährt. (lacht)", sagt Roman Blažek.

Beliebteste

6 MYTHEN ÜBER KINDERFAHRRÄDER
Beany Zero Test in der Zeitschrift Bike Guru
BEANY KLAN

BEANY KLAN

13.07.216338x schon gelesen

Mehr lesen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie ihn weiter...



Deutschland
Anmelden Schließen

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Ihre Cookie Einstellung

 

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Diese Cookies werden mit den Werbe- und Sozialnetzen inklusiv Google zur Übertragung von persönlichen Daten und Personalisierung der Werbungen verwendet, dass sie für Sie interessant werden.